Karte
1908
Vergrößern

1908: Annexion Bosniens und der Herzegowina

Die von Österreich-Ungarn okkupierten, jedoch bis dahin völkerrechtlich weiterhin als osmanisch geltenden Provinzen Bosnien und Herzegowina wurden 1908 an die Habsburgermonarchie angegliedert. Die Annexion, die vor dem Hintergrund des Machtwechsels in Serbien (1903) und der Jungtürkischen Revolution stattgefunden hatte, markierte einen Höhepunkt der Machdemonstration des Kaiserreiches gegenüber Serbien und großserbischen Bestrebungen.

Signatur Portrait

AT-OeStA KA BS L, 3543

Portrait
Signatur Karte

AT-OeStA KA KPS KS B IX a, 29-01

Karte
X
Tablet drehen